Aktuelles
Willkommen
St. Jakobus
Gottesdienste
Kindergarten
Gruppen
Termine
Pfarrheim
Bücherei
Publikationen
AndersWohnen
Caritas
Links
Kontakt

29.04.2012

Spatenstich für Beginenhof

Köln, Mai 2012
Beginenhof Köln eG – Wir können mit dem Bauen beginnen!

Der Bauantrag für den Beginenhof in Köln-Widdersdorf ist von der Stadt Köln genehmigt worden. Damit ist eine weitere Hürde geschafft! Der erste Spatenstich wird im Juni sein. „Nach all den vielen Planungsarbeiten, sind wir nun ganz gespannt darauf, den Bau im Laufe des Sommers wachsen zu sehen“, sagt Karola Kilens, Aufsichtsratvorsitzende der Genossenschaft Beginenhof Köln eG.
Es gibt noch wenige freie Wohnungen. Kontaktdaten finden Sie unter www.beginenhof-koeln.de

Ein weiterer Schritt zur Errichtung des Beginenhofes ist getan: Der Kaufvertrag des 2.580 qm großen Grundstückes im neuen Wohnbaugebiet Prima Colonia in Köln-Widdersdorf wurde am Montag, den 26.09.2011 unterschrieben.
30 Beginen werden dort ab Frühjahr 2013 nach dem Prinzip der Wahlverwandtschaften miteinander leben und arbeiten.
Die Projektleiterin Frau Lisa Hugger, die die Gemeinschaft schon seit über zwei Jahren begleitet, sagt: „Es macht Spaß zu sehen, wie durch Berücksichtigung fast aller Wünsche der Frauen ein Gemeinwesen entsteht.“
25 der insgesamt 30 Wohnungen zwischen 40 und 75 Quadratmetern sind bereits an Frauen vergeben.
Der Kölner Beginenhof wird unter dem Dach einer für diesen Zweck gegründeten Genossenschaft gebaut. „In einer Genossenschaft können wir das Miteinander der Beginen-Gemeinschaften am besten leben...“ zu diesem Schluss kamen 26 Beginen, die sich im März 2011 zur Gründungsversammlung ihrer Beginenhof Köln eG trafen. Die Finanzierung ist schon heute zu 90 Prozent gesichert. Genossenschaftsanteile können weiterhin ab 2.000 € erworben werden. Außerdem bietet sich für Frauen, die ihr Geld sinnvoll in eine Immobilie investieren möchten, die Möglichkeit, dem Beginenhof Darlehen zu gewähren. Diese Einlagen werden mit zwei Prozent verzinst und können wieder veräußert werden. Der Beginenhof Köln ist als zukunftsweisendes und damit förderungswürdiges Wohnprojekt vom
Land NRW anerkannt.

Beginen in Köln
Beginenhöfe sind Wohn- und Lebensgemeinschaften von Frauen für Frauen. Bereits 1223 ist in einem Kölner Schreinsbuch von Beginen die Rede. Nur sieben Jahre später wird der erste Beginen-Konvent in der Stolkgasse gegründet. In Konventen, bestehend aus einem Haus,
das Stifter zur Verfügung stellten, wohnten zehn bis zwölf Frauen. Um 1350 waren in Köln etwa 100 Beginen-Konvente beheimatet. Seinerzeit waren in der Dom-Stadt mehr Beginen als Nonnen zu Hause. Ihre Wurzeln hat die Beginen-Bewegung in Lüttich. Beginen-Gemeinschaften leben seit 20 Jahren in ganz Europa wieder auf. In Deutschland bieten 16
Beginenhöfe Frauen die Möglichkeit individuell in einer Gemeinschaft zu leben.
„Wir freuen uns, an die Tradition der Beginen in Köln mit einem Beginenhof anzuknüpfen und heißen alle willkommen, die uns bei dieser sinnvollen Aufgabe unterstützen“, bekräftigt Christine Müthrath, Sprecherin der Beginen eG.

www.beginenhof-koeln.de
Kontakt:
Christine Müthrath
Tel.: 0221/313653
Christine.Muethrath@gmx.de
Übersicht

Zurück zur Übersicht
des Newsletter-Archivs
[Zurück]

Weitere Artikel

Fronleichnam in Widdersdorf
(Artikel vom 29.04.2012)

Pfarrfest in Weiden
(Artikel vom 29.04.2012)

Bio oder nicht, das ist hier die Frage
(Artikel vom 29.04.2012)

Die fremde Feder: Gehorsam noch zeitkonform?
(Artikel vom 29.04.2012)

  © Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus | Impressum | Datenschutz