Aktuelles
Willkommen
St. Jakobus
Gottesdienste
Kindergarten
Gruppen
Termine
Pfarrheim
Bücherei
Publikationen
Quartiersprojekt
Caritas
Links
Kontakt

23.11.2012

Jahresrückblick 2012

Eine Auswahl der zahlreichen Veranstaltungen und Ereignisse des Jahres 2012 in unserer Pfarreiengemeinschaft zeigt im Rückblick, dass zahlreiche helfende Hände bereit stehen, damit Kirche vor Ort funktioniert. Wir haben Organisatoren und Beteiligte aufgerufen uns zu schreiben, was ihnen im Gedächtnis geblieben ist.
(Reihenfolge: Weiden - Lövenich - Widdersdorf)


WEIDEN

Renate Schiek, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates
"Ich bin froh, dass wir das Pastoralkonzept seit einem Jahr fertig gestellt haben und mit der Umsetzung begonnen haben"

Monika Navratil, Ortsausschuss St. Marien
"Mein persönliches Highlight 2012 war die „Mess op Kölsch“ am Christkönigsfest, weil ich damit so vielen Menschen eine Freude machen konnte."

Carola Mischak-Struckmann, Presbyterium der Evangelischen Gemeinde Weiden/Lövenich
"Die lebendige und partnerschaftliche Ökumene zwischen unseren Gemeinden empfinde ich immer wieder als große Bereicherung und freue mich sehr darüber, dass wir im Dezember bereits auf 6 Jahre Partnerschaftsvereinbarung zurückblicken konnten."

Rudolf Navratil, Ortsausschuss St. Marien
"Mein negatives Highlight im Jahr 2012 war der Sonntag unseres Pfarrfestes. Es regnete ab dem späten Vormittag bis weit in den Nachmittag, sodass wir das Fest vorzeitig abbrechen mussten."

Philippe Vernin, Pfarrgemeinderat
"Das Gespräch des PGRs mit dem Weihbischof, in dem mir klar wurde, wie
schwierig der Austausch zwischen ehrenamtlichen Laien und Amtsträger
ist. Dabei meine ich ausdrücklich nicht einzelne Teilnehmer des
Gespräches , sondern die Form der Zusammenkunft im Rahmen einer
Visitation. Mir kam die Zusammenkunft von beiden Seiten etwas verkrampft
vor, und bin der Ansicht, dass dieser Dialog erfolgreich sein könnte,
wenn wir öfter Gelegenheit hätten miteinander zu reden.

Die Geburtstagsfeier von Pfr. Rainer Fischer am denkwürdigen 12.12.12
zeigte auf erbauliche Weise, wie fröhlich in unserer
Pfarreiengemeinschaft gemeinsam gefeiert werden kann. Paradoxerweise
schien mir das Zusammenwachsen der 3 Pfarrein zum ersten Mal so sichtbar
wie an seinem letzten Geburtstag mit uns. Ich habe nur fröhliche
Gesichter gesehen und den Abend sehr genossen."

Lore Henning, Taufkreis und Lektorin
"Etwas Erfreuliches ist aus Weiden zu melden: Wir haben drei Katechetinnen gewinnen können, bei der Vorbereitung und Gestaltung der Taufe mitzumachen. Schon sehr lange haben wir Helfer gesucht, und jetzt ist es uns endlich gelungen, unser Team zu vergrößern und damit auch langsam den Generationswechsel vorzubereiten. So können die Mütter der Täuflinge mit jungen Müttern kommunizieren und ihre Fragen und Probleme besprechen.

Eine weitere Veranstaltung sollte vielleicht noch erwähnt werden, die es schon seit Jahren gibt, die aber vielleicht noch gar nicht so bekannt ist oder nicht von jedem wahrgenommen wird. Sie findet auch nur im Rahmen der Advents- und Fastenzeit statt und das auch noch um 6.30 Uhr in der Frühe, daher auch Frühschicht genannt, jeweils einmal pro Woche am Dienstag. Sie hat aber etwas Besonderes. Der Ort der Zusammenkunft ist die Stephanuskapelle, eine Kapelle aus dem 15. Jahrhundert, sehr schön restauriert, ein kleiner intimer Raum, der sich für diese Andacht besonders gut eignet. Diese Andacht beginnt jeweils mit einem fröhlichen Lied, das die Teilnehmer alle Müdigkeit vergessen lässt und die Aufnahmebereitschaft für alles Weitere schafft. Die Andachten sind gut vorbereitet, so dass man immer etwas mitnehmen kann. Im Anschluss gibt es eine Tasse Kaffee oder Tee mit einigen Süßigkeiten, eine gute Gelegenheit, einander kennenzulernen und sich auszutauschen. Danach geht man dann – vielleicht doch etwas gestärkt – in den Tag."

Friederika Priemer, Pfarrgemeinderat
"Allen, die mit Ideen und/oder tatkräftiger Hilfe zu der neuen Krippe
beigetragen haben, möchte ich hiermit meine Anerkennung aussprechen. Ich habe bereits einige Postkarten samt Info-Blatt verschickt und werde weitere erwerben!"

Caro Thelen, Jugendarbeit
"In unserer Gemeinde gibt es eine Runde älterer Damen, die sich ein mal im Monat zum gemeinsamen Stricken trifft. Hierzu bekamen die Messdiener das Angebot vorbeizukommen, um das Stricken zu erlernen. Eine tolle Sache für uns junge Menschen!

Die Arbeit mit den Messdienern ist eine super Sache! Eine gemeinsame Filmnacht mit den Kommunionkindern sowie der Lebendiger Adventskalender waren tolle Veranstaltungen! Super gelungen, viele Besucher – alle hatten Spaß und es hat uns große Freude bereitet! Die Zusammenarbeit mit dieser Gruppe macht super Spaß und bringt viel Freude!

Sternsinger-Aktion nicht mehr im gewohnten Team durchzuführen war sehr schade und seltsam!

Eine schöne Kommunionfeier in Weiden – mit einem tollen Katechetinnen-Team!"

Anonym
"Als Ehrenamtliche(r) immer wieder gebremst zu werden ist nicht einfach, man schlägt sich in seiner Freizeit mit Dingen rum, die nicht sein müssten, weil man für andere etwas Gutes tun will - Kommunikation bleibt hier oft aus!"

Katharina Thelen:
"Pastor Fischers 70er Geburtstag! Eine schöne Messe mit so vielen Priestern und Messdienern!

Die Osternachtsmesse in Weiden war ein tolles Ereignis - hier kommen alle unsere Messdiener zusammen, bei diesem besonderen Fest kann man die Gemeinschaft sehr gut spüren."

Elisabeth Thelen:
"Die Messdiener bei uns in Weiden sind eine super Gruppe, in der jeder sein darf wie er ist – das ist toll!"






LÖVENICH

Dirk Hucko, Kirchenvorstand u.a.
"In der letzten Amtsperiode des Kirchenvorstandes konnten mit der Vollendung des neuen Severinussaales und dessen Ausstattung und mit einigen Restaurierungsarbeiten in der Severinuskirche schon vieles erreicht werden, was vor allem auch für das Gemeindeleben gute Rahmenbedingungen schafft. Daran können und wollen wir auch mit dem neuen Kirchenvorstand, der im November 2012 gewählt wurde, anknüpfen und die Projekte und Herausforderungen angehen, die noch vor uns liegen. Vor allem der Umbau des Kindergartens im Biberweg und weitere Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten in der Severinuskirche werden in den nächsten Jahren die Arbeit des Kirchenvorstandes bestimmen."

Achim Gessler, Ortsausschuss:
"Im Gegensatz zu manchem Vorjahr war uns dieses Jahr das Wetter wohlgesonnen bei unserem Pfarrfest! Da der Familiengottesdienst zu Beginn des Pfarrfests dieses Mal von den Kindergartenkindern mitgestaltet worden ist, sorgte die Hüpfburg direkt auf dem Kirchplatz unmittelbar nach dem Gottesdienst sofort für großen Andrang! Durch die weiteren Aktionen wie Luftballonflug-Wettbewerb, verschiedene Kinder-Spiele auf der sonnigen Wiese des Pfarrfests, Tombola, Trödelmarkt etc. konnten aber auch schnell Alternativen gefunden werden. Daneben sorgten Suppe, Grill- und Getränkestand, sowie Waffel- und Kuchenbuffet für Wohlbefinden! ... von daher, wir freuen uns schon jetzt wieder auf´s nächste Pfarrfest am 29.09.2013!"

Vinzent (10), Messdiener
"Wir sind mit einem Bus von Lövenich mit den Messdienern von Widdersdorf und Lövenich nach Kevelaer gefahren. Dort haben wir eine Kanufahrt gemacht, die 3 km lang war. Die Messdienerleitung hat alle Ausflüge für uns organisiert. Wir haben auch tolle Spiele gespielt."

Martina Theile, Ortsausschuss, Taufkreis u.a.
"Ganz unterschiedliche Adventsamstage wurden für die Schulkinder
angeboten. Am 1. Adventsamstag bastelte eine kleine aber emsige Gruppe
kleine Geschenke und weihnachtliche Anhänger und Bilder. Großer
Beliebtheit erfreute sich der 2. Adventsamstag. Im Pfarrsaal wuselten
jede Menge kleiner Bäckerinnen und Bäcker zwischen Mehl und
Zuckerstreuseln. Während die Plätzchen im Ofen waren und leckeren Duft
verbreiteten, verkürzten die Kinder die Wartezeit mit einem adventlichen
Film. Der dritte Adventsamstag stand im Zeichen des wartenden Zacharias.
Mit Liedern, Spielen, Bastelaktion und vor allem dem Legen von
Tangram-Teilen während der Geschichte, wurden Zacharias und der Engel
Gabriel für die Kinder lebendig."

Werner Quicker, Organist und Chorleiter
Unser Adventskonzert hatte die älteste überlieferte Weihnachtsgeschichte aus dem 12.Jh., entdeckt von Carl Orff, als Grundlage. Die Geschichte wird begleitet von Renaissance-Musik aus ganz Europa, gesungen vom Chor der Pfarre St. Severin "Ton in Ton".
Außerdem haben Musiker von Lövenich und Widdersdorf mitgewirkt, die auch eine CD mit konzertanter Musik von Barock bis heute veröffentlicht haben. Erhältlich ist die CD in allen unseren Pfarrbüros und der Bücherei von St. Severin oder direkt bei mail@wernerquicker.de, EUR 5,-




WIDDERSDORF

Felix (11), Messdiener
"Die Weihnachtsfeier im Lentpark hat viel Spaß gemacht – Schlittschuhlaufen in der Messdienergruppe ist immer wieder schön! Am Abend war ich auch kaputt, weil wir fast ununterbrochen auf der Bahn waren. Es ist toll, dass die Leiter der Messdienergruppe einen solchen Ausflug organisieren, mit uns losziehen und dann auch noch eine Portion Fritten ausgeben!"

Anita Susen-Braun, Taufkreis
"Wir sind in Widdersdorf in puncto Taufen überrannt worden. Wir hatten 45 Täuflinge, so viele wie noch nie vorher."

Martin Schulte, Kirchenvorstand, berichtet nach den Wahlen
"Nach langjähriger Tätigkeit endete im November die Tätigkeit der Herren Thomas Grimm (zuletzt stellvertretender Vorsitzender) und Dr. Peter Hoppen (zuletzt 2. stellvertretender Vorsitzender) im Kirchenvorstand. Neu in das Gremium gewählt wurden Frau Britta Neuhausen und Herr Konrad Kehren. Fortführen werden ihre - meist schon langjährige - Tätigkeit Frau Britta Nienhaus sowie die Herren Michael Steeb (jetzt: stellvertretender Vorsitzender), Michael Boden (jetzt 2. stellvertretender Vorsitzender), Berthold Decker, Werner Göbber, Dr. Martin Schulte sowie als Vorsitzender unser Pfarrer Msgr. Rainer Fischer.

Der Kirchenvorstand ist auch im Jahr 2012 seiner Aufgabe nachgekommen, das Vermögen der Kirchengemeinde St. Jakobus zu verwalten.
Einen Schwerpunkt bildete dabei das Projekt "anders wohnen": Auf ca. 11.500 qm wird in Widdersdorf-Süd in Partnerschaft mit dem Projektentwickler evohaus GmbH ein Areal entwickelt, auf dem Einfamilienhäuser, Eigentums- und Mietwohnungen sowie ein Begegnungszentrum "KÖBES" errichtet werden. Hier sollen gute Nachbarschaft sowie Austausch und wechselseitige Unterstützung Menschen verschiedener Generationen praktiziert werden. Derzeit werden die Bauanträge vorbereitet; mit dem Baubeginn ist für Frühjahr/Frühsommer 2013 zu rechnen.
Daneben gehörten auch 2012 wieder die Verwaltung der Kindertagesstätte St. Jakobus sowie des Immobilienvermögens, das zahlreiche Widdersdorfer Familien über Erbbaurechte und Landwirte über Pachtverträge nutzen, eine wichtige Rolle."


Myriam von Boeselager, Mehrgenerationenwohnprojekt "anders wohnen":
"Mit so vielen Menschen hatten wir beim Osterfeuer auf dem Baugrundstück des Wohnprojektes nicht gerechnet! Da sind ganz sicher einige Funken übergesprungen: Funken von Auferstehung, der Präsenz unserer Kirchengemeinde, der Idee von anders wohnen!!
Manchmal sieht der Erfolg anders aus als geplant. Unser anders wohnen - Sommersamstag auf dem Baugrundstück war zwar nicht so gut besucht, wie wir erhofften, dafür hatten wir mehr Zeit, mit den Journalisten zu reden. Die waren vom Projekt begeistert und haben drei wunderbar bebilderte, ausführliche Artikel in Kölns bekanntesten Zeitungen veröffentlicht!"


Andrea Münzel, Familienkreis, Spielgruppen, Familienmesse
"Seit Oktober sind die Spielgruppen für Kinder ab 2 Jahren wieder aktiv. Unter der Trägerschaft der kath. Familienbildung Köln sind die Gruppen Jakobienchen und Kirchenmäuse, dienstags und mittwochs, sowie donnerstags und freitags von 9-12 Uhr mit jeweils 12 Kindern zur Zeit voll besetzt. Auch die Wartelisten sind bereits gut gefüllt - da macht sich das Neubaugebiet bemerkbar...... . Wir hoffen, dass gerade die jungen Familien so weiter einen Kontakt zur Kirchengemeinde haben, nachdem doch einige Kinder schon in St. Jakobus getauft wurden.

Wir suchen noch Menschen, die die Familienmessen einmal im Monat mit vorbereiten möchten. Kontakt: A. Münzel (Tel. 5002753)"


Florian Schulze, Ortsausschuss und ehemaliger Messdienerleiter:
"Ferien zu Hause boomt nun schon seit sieben Jahren und beschert Grundschulkindern, dank eines tollen Teams aus Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen der Gemeinden, eine unvergessliche erste Sommerferienwoche.
Ein engagiertes Team im Ortsausschuss und viele helfende Hände haben dafür gesorgt, dass die geplanten Aktionen wie Neujahrsempfang, Osteragape und Fronleichnam erfolgreich stattfinden konnten - auf ein Neues im Jahr 2013."


Elo Höfer, Leiterin kath. Kindergarten und im Pfarrgemeinderat
"Wie immer hat es in Widdersdorf Fronleichnam geregnet. Im Pausenhof der Pater-Delp-Schule standen die Teilnehmer mit Regenschirmen - trotzdem war es schön und es wurde der große Weg durch das Neubaugebiet genommen.

Das Sommerfest im Kindergarten unter dem Motto "Wir sind Kinder einer Erde" war einfach schön.
St. Martin: Dieses Jahr war Jara (5) unser St. Martin. Sie ritt dem Zug voran und nahm ihre Aufgabe Weckmänner zu verteilen sehr ernst. Danke der Freiwilligen Feuerwehr und den Anwohnern, die den Weg geschmückt haben für die Mithilfe!"


Thomas Deutsch, Pfarrbrief, Schola Cantorum u.a.
"Die diesjährige Auferstehungsfeier (Osternacht) in St. Jakobus gestalteten erstmalig die Schola Cantorum und der neu gegründete Eltern-/Koki-Chor musikalisch mit. Nicht nur für musikalisch Beteiligte eine neue, interessante Begegnung und Erfahrung. Es war eine sehr feierliche Verbindung von Tradition und Moderne in der Liturgie."


Tina Vogel-Walter, Pfarrgemeinderat
"Mit viel Spaß habe ich mit Hanne Ammermann und Gisela Theis laue, kalte und heiße Smilies für den ökumenischen Buß- und Bettag entworfen. Danke an Johannes Müller für die technische Hilfe. Gefreut habe ich mich auch, dass der Gospelchor der ev. Singschule in St.Jakobus aufgetreten ist.
Sehr schade finde ich dagegen, dass Dr. Peter Hoppen aus dem Kirchenvorstand ausgeschieden ist, denn ohne seine tatkräftige Mithilfe und Unterstützung, wäre das Projekt des Newsletters nie auf die Beine gestellt worden."
Übersicht

Zurück zur Übersicht
des Newsletter-Archivs
[Zurück]

Weitere Artikel

Zwölfter - zwölfter - zwölf
(Artikel vom 23.11.2012)

GUTE NACHT - Projekt in Lövenich!
(Artikel vom 23.11.2012)

Neues vom Krippenbauteam der Heilig-Geist-Kirche
(Artikel vom 23.11.2012)

Krippen und Sternsinger im Pfarrverband
(Artikel vom 13.12.2012)

Weihnachtsmessen im Überblick
(Artikel vom 16.12.2012)

Ausblick
(Artikel vom 16.12.2012)

  © Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus | Impressum | Datenschutz